_DSC3932_web.jpg

Wie entstehen Schmerzen?

Warum haben so viele Menschen in der heutigen Zeit immer mehr Schmerzen, obwohl der moderne Alltag doch weniger körperliche Belastungen erfordert? Und wie kommt es, dass diese Schmerzen von der heutigen Medizin nicht dauerhaft behoben werden können?

Da wir in unserem modernen Alltag durch einseitige Bewegungsmuster nur noch wenige Gelenkwinkel nutzen (z. B. weil wir viel sitzen), entstehen langfristig starke Überspannungen in den Muskeln und Faszien. Dadurch wird enormer Druck auf die Gelenke und Wirbel ausgeübt, die infolgedessen verschleißen.

Wie können die Schmerzen erfolgreich behandelt werden?

Während der Schmerztherapie wird gezielt Druck auf die Schmerzpunkte ausgeübt. Dadurch wird die Muskelspannung herabgesetzt und die Spannung normalisiert. Das für viele Patienten beeindruckende Ergebnis: Der Schmerz verschwindet sofort und das ganz ohne Nebenwirkungen!

Die Schmerztherapie wirkt auch bei strukturellen Schädigungen z. B. bei Arthrose, Bandscheibenschäden oder Kalkablagerungen.
Eine deutliche Schmerzreduktion der muskulär-faszialen Spannung kann auch bei Krankheiten erreicht werden bei denen die Ursache unbekannt ist wie z. B. Fibromyalgie.

Bei den linderbaren Schmerzen handelt es sich um die heute am häufigsten auftretenden Schmerzen von Kopf bis Fuß, dabei ist es unrelevant ob die Betroffenen bereits austherapiert sind oder operiert wurden:

Achillessehnenreizung
Arthrose
Asthmaschmerzen
Augenschmerzen
Bandscheibenvorfall, Bandscheibenvorwölbung
Bakerzyste
Beckenschiefstand,

Beinlängendifferenz

Beinschmerzen
Fersensporn
Fibromyalgie
Finger- und Daumenschmerzen
Frozen Shoulder
Fuß oder Fußgelenkschmerzen
Gleitwirbel
Golfellenbogen
Handgelenkschmerzen
Hexenschuss
Hüftgelenkschmerzen

Imingement

Interkostalneuralgie
Ischialgie
Joggerschienbein
Kalkschulter
Karpaltunnelsyndrom
Kiefergelenkschmerzen
Knieschmerzen
Kopfschmerzen bis Migräne

Krampfwade
Leistenschmerzen
Lendenwirbelsäulenschmerzen
Meniskusschmerzen
Morbus Bechterew
Muskelschmerzen
Nackenverspannungen
Restless Legs
Rückenschmerzen
Sakralgelenkschmerzen, ISG
Schambeinentzündung
Schiefhals
Sehnenscheidenentzündung
Steifnacken
Schulterschmerzen
Skoliose
Tennisellenbogen
Trigeminusneuralgie
Weichteilrheumatismus
Zähneknirschen
Zehenschmerzen

Die neue Erkenntnis, daß Bindegewebsstrukturen/Faszien mit den dazugehörigen Muskeln überwiegend  für den Schmerz  verantwortlich sind, bedeutet für viele Patienten eine große Chance auf dem Weg hin zur Schmerzfreiheit.
Die Schmerztherapie  ist keine Wunder-Therapie - daß Ihre Schmerzen garantiert beseitigt werden, kann ich Ihnen nicht versprechen.

Jedoch zeigt der Praxisalltag, daß in 90% der Fällen eine deutliche Besserung der Beschwerden in der ersten Therapie erreichbar ist.

Ein Leben ohne Schmerzen ist für sehr viele Patienten möglich.

Eine deutliche Verbesserung soll mit jeder Therapieeinheit erreicht werden.

Das Therapieziel ist erreicht , wenn Sie befähigt sind, sich mithilfe der täglichen Übungen in einer kurzen Übungszeit dauerhaft schmerzfrei -oder zumindest schmerzreduzierter- halten zu können und keine Therapie für diesen Schmerzbereich mehr benötigen.
 

Ich bin ausgebildet als:
-Heilpraktikerin

-Gesundheitsberaterin GGB

-Antlitzdiagnose

-Liebscher & Bracht Schmerztherapeutin

-Liebscher und Bracht  Bewegungstherapie/Motion

-FaYo® Trainerin (Liebscher und Bracht)
-Dorn-Therapie
-Medi-Taping

-TouchLife Massage

-MET-Therapeutin®

-MET COACH

-Matrix Reimprinting Practioner
-Yogalehrerin nach Sivananda

-Yogalehrerin BYV.

-Spirit Yogalehrerin

-Hypnose Coach

-NLS Sales Practitioner

-nls® Sales Master Practitioner

Hören Sie was Patientinnen mit meiner Hilfe erreicht haben